Spaziergang mit Peter dem Großen

 

Stadtrundfahrt

1/21

Hier sehen Sie die schönsten Stellen der Stadt, erfahren von ihrer ungewöhnlichen Geschichte, genießen ihre Atmosphäre. Nach ihrem Wunsch ist es möglich während der Stadtrundfahrt eine der größten Orthodoxen-Kathedralen der Welt, die Isaak-Kathedrale, und / oder den Geburtsort der Stadt, die Peter-und-Paul-Festung mit der Peter-und-Paul-Kathedrale zu besichtigen. Die Peter-und-Paul-Kathedrale ist jetzt die Beerdigungsstätte der Russischen Imperatoren.

 

Ausflugsdauer 4-7 Stunden.

 

Die Ermitage

1/15

Die Eremitage ist eines der berühmtesten, größten und interessantesten Museen der Welt. Mit ihren fast 400 Sälen und 3,2 Millionen Ausstellungsobjekten beherbergt das im Winterpalst untergebrachte Museum Kunstschätze ersten Ranges. Entwickelt hat sich diese gigantische Kunstsammlung aus einer kleinen Palastgalerie. Während der Führung entdecken Sie üppig ausgestattete Paraderäume und Wohngemächer, prachtvolle Treppen, wie auch Kunstschätze der Weltmalerei, wie Werke von Leonardo da Vinci, Raffael, Rembrandt, Rubens u.a. Sie lernen auch das von Leo von Klenze errichtete prächtige Bauwerk kennen.

 

Im Dezember 2014 hat die Eremitage ihre 250 Jahre gefeiert. 

Grandiose Lichtschow wurde auf dem Schloßplatz organisiert. Ich habe die für Sie aufgenommen und übersetzt. Unter diesem Link können Sie es genießen.

 

Ausflugsdauer 4-5 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Puschkin und Bernsteinzimmer

1/24

Puschkin ist auch Zarskoje Selo (Zarendorf) genannt. Peter I. schenkte 1710 das Gut seiner Frau, Katharina I. Sie  ließ sich hier ein Landhaus bauen, das sich unter  ihrer Tochter, der Zarin Elisabeth, zu einem herrlichen Palast inmitten eines 300 Ha großen Parks verwandelte. Dem Architekten Rasstrelli ist der große Katharinenpalast im Stil des russischen Barocks aus der Mitte des 18. Jahrhunderts zu verdanken. Die Besichtigung des Palastes und des Bernsteinzimmers ist im Programm eingeschlossen.

 

Nach  Puschkin kann man sowohl mit dem bestellten Auto, Minibus oder Bus, als auch mit dem Nahverkehrszug von einem hervorragenden Bahnhof im Jugendstil aus, fahren.

 

Ausflugsdauer 4-5 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Peterhof mit Parkanlagen

1/17

 

Peterhof wird mit Recht das Russische Versailles genannt. Das Zarenschloß wurde 1715 für Peter den Großen als Sommerresidenz erbaut und unter seiner Tochter, der Zarin Elisabeth, umgebaut.  In Peterhof befinden sich zahlreiche beeindruckende Springbrunnenanlagen, ca.150 Fontänen insgesamt.

Die Besichtigung des Großen Palastes, der kleinen Paläste und Pavillons kann nach Ihrem Wunsch im Programm eingeschlossen werden.

 

Es gibt auch eine schöne Möglichkeit mit einem Tragflächenboot vom Stadtzentrum nach Petershof zu kommen und unterwegs das Wasserbecken der Newa zu bewundern.

 

Ausflugsdauer 5-6 Stunden, inkl. Fahrzei

 

Pavlovsk

1/13

Diese ganz ungewöhnliche Sommerresidenz ist nur 6 km von Puschkin entfernt. Hier wohnte der einzige legitime Sohn von Katharina der Großen, der Imperator Paul, mit seiner hervorragenden Frau, der deutschen Prinzessin Maria von Württemberg. Liebevoll von ihr ausgestattet, unterscheidet sich dieses Schloß im klassizistischen Stil wesentlich von den prächtigen Barockpalästen in Puschkin und Peterhof und liegt inmitten von einem wunderschönen Park im englischen irregulären Stil. Der Park ist ca. 600 Ha groß.

 

Ausflugsdauer 5-6 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Oranienbaum

1/5

 

Die Residenz des Busenfreundes von Peter dem Großen, Alexander Menschikov, die sich 10 km weit von Petershof befindet,  beeindruckt nicht nur durch ihre Pracht und ihre Geschichte, sondern auch durch die Ruhe, die hier auch während der hohen Saison herrscht. Die Bauten und Paläste sind hier einmalig. Einige von ihnen ließ noch Katharina die Große im Rokoko-Stil bauen und diese wurden während des Krieges nicht zerstört.

 

 

Ausflugsdauer 5-6 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Das Russische Museum

1/13

Die im prächtigen Romanov-Palast untergebrachte, größte in der Welt Sammlung der Russischen Kunst läßt keinen Besucher kalt. Da finden Sie die monumentalen Gemälde über die Hauptmomente der russischen Geschichte von Surikov, die klingelnden und leuchtenden russischen Landschaften von Kuindschi, Lewitan, Wassiliev, Polenow, die bekanntesten Gemälde von Repin, die Werke der russischen Modernisten und Impressionisten, Wrubel, Serow, Korowin, Grabar, Kustodijew, von welchen viele Pablo Picasso begeistert haben, die weltbekannten Werke von Malewitsch, die einzigartige Sammlung des sowjetischen Porzellans aus den 20-er und 30-er Jahren. Das alles und vieles mehr begeistert  die Gäste ebenso, wie die Russischen Saisons von S.Djagilew am Anfang des XX. Jahrhunderts  Paris begeistert haben.

Die Gemälde von Bakst, Benois, Somow,  die zu diesen Aufführungen Kostüme und Bühnenbilder entworfen haben, sind  auch in dieser Sammlung vertreten.

 

Ausflugsdauer 4-5 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Die Auferstehungskirche auf Blut

1/6

 

Das ist ein starker Anziehungspunkt für alle Gäste von Sankt-Petersburg.

Die Baugeschichte dieser effektvollen bunten Kirche, 1883-1907 im russischen Stil im Stadtzentrum erbaut, ist eine sehr tragische – die Kirche entsteht an der Stelle, wo der Imperator Alexander II. von Terroristen brutal ermordet wurde. Daher kommt der Name der Kirche. Für deren  einmalige Innen–und Außenausstattung wurden ca. 7000 m2  Mosaik  und 1 000  m2 Juwelieremaille verwendet. Man kann die Besichtigung der Blutskirche auch in die Stadtrundfahrt einschließen, oder mit anderen Ausflügen kombinieren. Meine kleine Führung durch die Blutskirche können Sie hier sehen.

 

Ausflugsdauer 3,5 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Die Peter-und-Paul-Festung 

1/11

 

Bei diesem Ausflug sehen Sie eines der Symbole der Stadt,  die Peter-und-Paul-Festung, mit der die Geschichte von St.Petersburg 1703 begann. Die Peter-und-Paul-Festung stellt einen imposanten Festungsbau mit vorspringenden Bastionen dar. Der Mittelpunkt der Festung bildet die 1712-1733 errichtete Peter-und-Paul-Kathedrale, die den Bruch mit den altrussischen Bautraditionen markiert und an die Kirchen Skandinaviens erinnert. Einen markanter Blickfang bildet der dreigeschossige Glockenturm, dessen große vergoldete Spitze, die einen fliegenden Engel mit Kreuz trägt, zum Wahrzeichen von St.Petersburg wurde. 1998 wurden die sterblichen Überreste der Zarenfamilie der Romanows in der Peter-und-Paul-Kathedrale beigesetzt. Man kann die Besichtigung der Peter-und-Paul-Festung auch in die Stadtrundfahrt einschließen, oder mit anderen Ausflügen kombinieren.

 

Ausflugsdauer 3,5-4 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Die Isaak-Kathedrale

1/5

Die Isaak-Kathedrale ist mit ihren 111 Metern  Länge, 97 Metern Breite und 101,5 Metern Höhe eines der größten sakralen Kuppelbauwerke der Welt. Die Kathedrale wurde nach dem Entwurf des französischen Architekten Auguste Montferrand  von 1818 bis 1858 erbaut. Die Fassaden des Gebäudes sind mit 112 Granitsäulen, Giebelreliefs und Bronzestatuen geschmückt. Für die Innenausstattung wurden 43 verschiedene Baustoffe verwendet, darunter 14 Marmorarten, Edel- und Halbedelsteine, sowie 400 Kg Gold. So befinden sich 10 Malachit-Säulen und zwei Lapislazuli -Säulen im großzügigen Innenraum, der 14 000 Menschen Platz bietet. Die Kathedrale wird neben biblischen Fresken und Mosaiken noch von über 200 meist großformatigen Gemälden geschmückt. Es besteht auch die Möglichkeit auf den Glockenturm zu klettern (man muß aber 562 Stufen überwinden) und die Stadt von oben zu betrachten, von wo sich wieder neue Sichten öffnen. Man kann die Besichtigung der Isaak-Kathedrale auch in die Stadtrundfahrt einschließen, oder anders kombinieren. Meine kleine Führung durch die Isaak-Kathedrale können Sie hier sehen.

 

Ausflugsdauer 3,5-4 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Spaziergang durch das historische Zentrum der Stadt

1/19

Unser Rundgang beginnt am Nevsky Prospekt und führt über die Plätze und Straßen des Zentrums, in die berühmten Petersburger Höfe, die während der Stadtrundfahrt leider nicht besichtigt werden können. Sie sehen das Alexandrinski Theater und das Katharinendenkmal, bummeln über den Nevsky Prospekt, zum Beispiel bis zur nach dem Vorbild des römischen Petersdoms errichteten Kasaner Kathedrale, oder auch zur Löwenbrücke und genießen die herrliche Atmosphäre der Stadt mit ihren Brücken und  Kanälen.

 

Wir können uns gleichzeitig noch ein Vergnügen der anderen Art  leisten: Die Petersburger U-Bahn läßt  niemanden gleichgültig. Sie ist die tiefste U-Bahn der Welt, und sie erfahren warum. Wir betrachten auch die mit Marmor, Kristall, Bronze, Glasmalereien und Mosaiken geschmückten Bahnhöfe, die eher an Palastensäle als an U-Bahn Stationen erinnern.

 

Mein kleines Video über unsere U-Bahn können Sie hier sehen.

 

Ausflugsdauer 4-5 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Kanalfahrt

1/12

Auf jeden Fall sollen Sie das Venedig des Nordens auch einmal vom Wasser aus betrachten: Das eröffnet völlig neue Perspektiven. Mit dem Boot bewegen Sie sich  auf dem Krjukov-Kanal, auf der  Moika und gleiten am Michaelgarten und Sommergarten – wo schon Puschkin gerne spazieren gegangen war – vorbei auf die Fontanka. Sie sehen prachtvolle Bauten aus dem 18.-19. Jahrhundert, u.a. Blutskirsche, Rasumovsky Palast, die Insel Neu-Holland und viele schöne Brücken. Sie fahren auf die Neva hinaus. Von dort haben Sie einen sensationellen Blick auf die Wassiliewski Insel mit der Börse und den Rostrasäulen, die Peter-und-Paul-Festung und die goldene Spitze der Peter-und-Paul-Kathedrale.

Schöner kann man St.Petersburg wahrscheinlich gar nicht erfassen.

 

Ausflugsdauer 3 Stunden, inkl. Fahrzeit

 

Petersburg bei Nacht

1/14

Im Sommer kommen Tausende von Menschen nach Petersburg, um die berühmten Zugbrücken zu sehen. Während der ganzen Navigationsperiode, vom Mai bis Oktober, werden in der Nacht die 21 über der Neva hängende Brücken hochgezogen. Innerhalb von 3 Minuten, stellen sich die 500-700 Tonnen schweren Konstruktionen wie die Streichhölzer hoch, bis sie vertikal stehen, um die Schiffe durchzulassen. Niemand möchte  sich dieses Spektakel entgehen lassen, sodass um 2 Uhr nachts sich mehr Menschen als tagsüber am Ufer drängen!

 

Ausflugsdauer Die ganze Nacht

 

Alexander-Newsky-Kloster und der Memorial-Friedhof

Das berühmte aktive Ortodoxenkloster, das den höchsten in Russland möglichen Status von Lavra hat, befindet sich im Zentrum von Sankt-Petersburg.

Es entstand 1710, ist nur 7 Jahre junger als unsere Stadt und engst mit der Geschichte von Sankt-Petersburg verbunden. Auf dem Territorium des Klosters befinden sich 2 Memoriale Friedhöfe, auf welchen F.Dostojewski, P.Tschaikowski, N. Rimski-Korsakow und andere weltberühmte russische Maler, Musiker, Gelehrte und Schriftsteller begraben sind. Der geniale Schweizer Mathematiker Leonard Euler, welcher fast die Hälfte seines Lebens in Russland verbracht hat, ist auch da begraben. 

1/8
 

Balett „Schwanensee”

1/9

Um St.Petersburg nicht nur unvollständig kennenzulernen, sollte man nicht auf die Möglichkeit verzichten, eine weltberühmte Balettvorstellung zu besuchen. Das reichhaltige, nicht nur auf ein breites klassisches Repertoire beschränkte kulturelle Angebot wird jeden begeistern! Das Repertoire von Petersburger Theater können Sie hier sehen.

 

Folklore-Konzert mit Buffet

1/10

Das Farbenprächtige Auftreten eines der besten Folklore-Ensembles Russlands auf der Bühne eines der besten Konzertsäle von Sankt-Petersburg findet immer einen großen Zuspruch bei jedem Publikum.

Die Russische Nationaltrachten, feurige und lyrische Tänze, wunderschöne Stimmen  lassen Sie  die russische Seele  näher kennenlernen.

Im Preis dieser professionellen und hinreißenden Show sind ein Glas Sekt sowie einige Häppchen eingeschlossen.

 

Ausflugsdauer 4 Stunden, inkl. Fahrzeit

© 2020 by Anatoly Buchin